Markus Smarzoch verstärkt Offensive der Beller-Elf

Der Bayernligist TSV Bogen lässt mit einem beachtlichen Transfer aufhorchen. Stürmer Markus Smarzoch wechselt vom Regionalligisten SV Rödinghausen zur Beller-Truppe. Der 26-jährige ist in der hiesigen Fußball-Szene wahrlich kein Unbekannter. Von 2011 bis 2015 spielte er beim SSV Jahn Regensburg unter anderem in der zweiten und dritten Bundesliga und feierte unter Trainer Markus Weinzierl den Aufstieg in die 2.Liga. In der Zweitligasaison wurde er in der Rückrunde unter Trainer Franciszek Smuda sogar Stammkraft.

Torwarttalent Johannes Groß fordert zukünftig Max Putz heraus, Penzkofer und Donhauser vervollständigen Bogener Trainerteam

Nur elf Tage nach dem letzten Relegationsspiel und dem fixen Bayernligaerhalt bittet Neutrainer Sepp Beller am kommenden Donnerstag zum Trainingsauftakt. Mit dabei wird ein neuer, ehrgeiziger Torwart sein. Mit Johannes Groß vom SSV Jahn Regensburg hat der Bayernligist damit ein zukünftig neues Torwartduo, nachdem Waldemar Trozenko (Trainer U17) und Tom Seidl (SV Motzing) nicht mehr zur Verfügung stehen.

Wie bereits im Hinspiel konnten die Niederbayern Burglengenfeld mit 3:1 besiegen

Die Erleichterung bei Mannschaft, Verantwortlichen und Fans des TSV Bogen war nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters Florian Kornblum zum Greifen. Mit zwei hochverdienten 3:1 Siegen konnten sich die Rautenstädter gegen den ASV Burglengenfeld die weitere Bayernliga-Zugehörigkeit sichern. Nach 180 Minuten gab es da keine zwei Meinungen. Der Klassenerhalt für den TSV Bogen geht völlig in Ordnung, das sah auch ASV-Coach Matthias Bösl so.

Ein 2:2 Sieg reicht den Rautenstädtern gegen den SV Fortuna Regensburg, um ins Finale gegen ASV Burglengenfeld einzuziehen

Bogen sah lange wie der sichere Sieger aus, aber am Ende machten es die Rautenstädter noch einmal richtig spannend. Das die Fortuna guten Fußball spielen kann, dass wusste man im Bogener Lager, aber dass sie so zurück kommen, war dann schon ein bisschen überraschend. Sie forderten die Niederbayern von der ersten bis zur letzten Minute. Nun stehen die Niederbayern, so wie man es sich erhofft hat, im Finale um einen der letzten Plätze in der Bayernliga. Am Mittwoch, sind die Rautenstädter zu Gast beim ASV Burglengenfeld, dass definitiv letzte Spiel der Saison 2015/2016 ist dann am kommenden Samstag.

Fabian Köglmeier und Dominik Hauner wechseln zum TSV Bogen

Der Bayernligist TSV 1883 Bogen treibt seine Personalplanungen für die kommende Saison weiter voran. Die Rautenstädter können mit den beiden Mariaposchinger Leistungsträgern – Fabian Köglmeier sowie Dominik „Mucki“ Hauner - zwei weitere hoffnungsvolle Spieler an sich binden.

Nach einem 3:1 Sieg beim ASV Burglengenfeld haben die Bogener alle Trümpfe in der Hand

Es ist etwas mehr als der halbe Weg nach „Rom“ bzw. in eine weitere Bayernliga-Saison. Viele fragten sich, warum es die Rautenstädter erst jetzt schaffen, neben einem guten Ergebnis auch guten Fußball zu zeigen. Der Sieg in Burglengenfeld war mehr als verdient, die Rautenstädter waren der Heimmannschaft in fast allen Belangen überlegen. Sie zeigten mehr Spielfreude, mehr Spitzwitz, mehr Laufbereitschaft und waren einfach die intelligentere und clevere Mannschaft. Der 3:1 Sieg geht vollends in Ordnung, hatte auch höher ausfallen können. Aber man soll nicht undankbar sein und was man auf keinen Fall darf, zu glauben man hätte den Sack schon zugemacht. Noch stehen 90 Minuten an, die den Rautenstädtern alles abverlangen werden.